JUNIPARK

Wohnwut_JUNI_Q_03

Der JUNIPARK ist ein Stadt-Kunst-Projekt mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Lebens- und Wohnsituation in Berlin. Es geht um eine Bestandsaufnahme aktueller Diskussionen rundum Gentrifizierung und Mietenexplosion sowie die Entwicklung und Erfindung von Stadtutopien.

Vier Wochen lang wurde vom 3. bis 29. Juni 2014 ein Teil vom Neuköllner St. Thomas-Kirchhof (zwischen Tempelhofer Feld und Hermannstraße) künstlerisch und aktionistisch bespielt. Der JUNIPARK öffnete seine Tore anlässlich des 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags und blieb bis zum Kunstfestival „48 Stunden Neukölln“ geöffnet.

Auf dem von Andrea Hofmann und Christof Mayer (raumlaborberlin) gestalteten Feld sind Theaterstücke, Performances, Tanz, Installationen, Songs, Bau- und Nachbarschaftsprojekte zwischen Mietpreis-Lamento und Utopienentwurf entstanden. Das Kunst-, Aktions- und Kulturprogramm wurde von Anne Paffenholz und Julia Schreiner kuratiert. Wesentlicher JUNIPARK-Bestandteil war ein Nachbarschafts- und Aktionsprojekt mit Kochaktionen, Gartenprojekt, Diskussions- und Informationsveranstaltungen (Programmleitung: Sven Seeger). An den Vormittagen haben Jugendliche mit Künstlern an der Gestaltung des Geländes gearbeitet. Das Publikum war an 16 Veranstaltungstagen zu Präsentationen und Aktionen in den JUNIPARK eingeladen.

Zum Nachlesen: JUNIPARK-Dokumentation

Das Festivalprogramm zum Download: JUNIPARK-Programm

Ein Rückblick auf vier Wochen Projekte und Aktionen: die JUNIPARK-Videodokumentation.

Hier geht’s zum JUNIPARK-Song! 

Der JUNIPARK-Trailer ist hier zu sehen.

© Mi Ohlendorf

© Mi Ohlendorf

So findet man den JUNIPARK:

Anfahrt_web

Teilnehmende Künstler, Akteure und Gruppen:

Untitled-1

27 dance monkeys, Geraldine Blomberg, Aline Bosselmann, Niels BovriDJ B.Side, Sascha Bunge, Alexandre Decoupigny, Vanessa Gärtner, Christel Gbaguidi, Irene Gozzelino, Friedrich Greiling, Grips Werke, Nils Haarmann, Lena Heeschen, Katrin Heinrich, Anne Herrmann, Houseclub/HAU – Hebbel am Ufer, Stefanie Kaluza, Dascha Kornysheva, Jürgen Mattlener, Alexander Maulwurf, Benjamin Menzel, Marco Merz, David Pakzad, Uta Plate, Eva Plischke, Fred Pommerehn, raumlaborberlin, Stephanie Richter, Anja Scheffer, Todosch Schlopsnies, Anna-Katharina Schröder, Franziska Seeberg, Sven Seeger, Marcus Thomas, Be van Vark, Emily Völker, DIE ZWIEFACHEN/Schaubühne

Ausgangs- und Recherchematerial der künstlerischen Produktionen und Projekte im JUNIPARK war die Dokumentation der wohnwut-Peer-to-Peer-Umfrage. Mit der Umfrage startete die wohnwut-Kampagne im Juli 2013. 19 Interviewer zwischen 15 und 28 Jahren befragten in allen Bezirken der Stadt gleichaltrige Berliner zu ihrer aktuellen Wohnsituation und den aktuellen Stadtentwicklungsprozessen.

Zur Vorbereitung des JUNIPARKS fand am Wochenende 22./23.3. in der Schlesischen27 eine Planungskonferenz mit Jugendlichen, Architekten, Künstlern und Experten aus Stadtentwicklung und Stadtplanung statt.

Pressekontakt: Nora Gores | kunst-PR-ojekte | nora@kunst-pr-ojekte.de | 030/81 86 80 08 |  0176/49 30 48 85

Partnerschulen:

Carl-Legien-Schule (Neukölln), Otto-Hahn-Schule (Neukölln), Walter-Gropius-Schule (Neukölln), Hector-Peterson-Schule (Kreuzberg), Heinrich-Zille-Grundschule St. Thomas-Kirchhof (Kreuzberg), Nürtingen-Grundschule (Kreuzberg), Werner-von-Siemens-Gymnasium (Marzahn)

Kooperationspartner:

48 Stunden Neukölln, HAU Hebbel am Ufer, Schaubühne, Grips Werke, Stiftung SPI/Stadtentwicklung

48stempel13_2   image001   Logo GRIPS Werke      SPI_logo   LSK_logo

Förderer:

Der JUNIPARK wird finanziert von der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V.

jugendmarke_logo

Einzelne Projekte werden gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, von der Stiftung Parität Berlin sowie von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin.

logo_projektfonds    Logo_Stiftung_Parita¦êt    jfsb_logo kl

Unterstützer:
Wir danken dem Evangelischen Friedhofsverband Berlin Stadtmitte für die freundliche Erlaubnis zur Nutzung des St. Thomas-Kirchhof-Geländes. Wir danken Uwe Tisch von Gerüstbau Tisch GmbH Berlin sehr herzlich für die großzügige Unterstützung.

Gerüstbau Tisch

logo K_S_A3logo-landbrotBC_Logo_RGB

 

Advertisements